«Der Wunsch nach intensiver Begleitung ist grösser geworden»

Rund 700 Mal stand die Fachberatung von RoadCross Schweiz im letzten Jahr mit Opfern von Verkehrsunfällen oder deren Angehörigen in Kontakt. Damit liegt die Zahl der Kontakte höher als 2012. Roger Weber, Leiter der Fachberatung RoadCross Schweiz, erklärt im Interview, warum die Beratung von Betroffenen an Intensität gewonnen hat. Und warum es von entscheidender Bedeutung ist, Opfern und Angehörigen nach einem Unfall ihre Unsicherheit zu nehmen.

 

Die unentgeltliche Fachberatung von RoadCross Schweiz hat letztes Jahr rund 700 Kontakte zu Unfallopfern oder Angehörigen verzeichnet. Welche Bilanz ziehen Sie?

 

Roger Weber: Im vergangenen Jahr war die Nachfrage nach unserer Fachberatung sehr gross. Das bedeutet zwar, dass wir Betroffenen im Vergleich zum Vorjahr häufiger haben helfen können. Es bedeutet aber leider auch, dass die Unfallzahlen konstant hoch sind und die kostenlose Fachberatung von RoadCross Schweiz deshalb weiterhin von grosser Notwendigkeit ist. Bei vielen Fällen mussten wir ausserdem feststellen, dass diese komplexer geworden sind. Und dass der Wunsch nach einer intensiven, unabhängigen Begleitung grösser geworden ist.

 

Wo liegen die Gründe für diese Entwicklung?

 

Die behördlichen, rechtlichen und versicherungstechnischen Prozesse, die ein Unfall mit sich bringt, sind in den letzten Jahren bestimmt nicht einfacher geworden. Der Wunsch nach einer intensiven Begleitung gründet jedoch tiefer. Viele Betroffene haben ein regelrechtes Bedürfnis, sich regelmässig Bestätigung von uns als Experten zu holen. Bestätigung dafür, dass ihr Handeln richtig ist und alles seinen geordneten Gang nimmt. Mit einmaligen Auskünften ist es deshalb oft nicht getan.

 

In welchen Situationen kommen Menschen auf die Fachberatung zu?

 

Meist wird der Kontakt zu uns dann gesucht, wenn nach einem Unfall Unsicherheiten den Alltag dominieren. Weil wir die Prozesse genau kennen, können wir den Ratsuchenden die Unsicherheiten in der Regel nehmen. Dadurch können sie ihre Gedanken wieder auf andere Dinge richten und gewinnen so ein Stück Lebensqualität zurück.

 

Es geht also nicht nur darum, einfache Auskünfte zu erteilen?

 

Die einfachen Auskünfte sind nur ein Teil unserer Arbeit. Zentrale Aspekte der Fachberatung zielen auf eine psychosoziale Ebene ab. Ein Unfall fordert Opfern und Angehörigen viel ab. Oft bleiben private Interessen und Kontakte auf der Strecke. Noch schlimmer: Es fehlt an Zeit, sich mit dem Unfall auseinanderzusetzen und das Geschehene so zu verarbeiten. Folgen davon können Frustration, ein Gefühl der Hilflosigkeit, Schlaflosigkeit oder Antriebslosigkeit sein. Wenn wir den Betroffenen ihre Unsicherheit nehmen können, entlastet sie das. Dadurch finden sie oft zu vermeintlich selbstverständlichen Dingen zurück: zu Freude im Alltag, einer durchgeschlafenen Nacht oder Energie für alltägliche Erledigungen.

 

Welche nächsten Schritte warten auf das Team der Fachberatung?

 

Wir möchten unser Angebot stärker bekannt machen. Die vielen Menschen, die von einem Unfall betroffen sind, sollen sich unkompliziert Hilfe holen können. Doch dafür müssen sie erst einmal wissen, dass es uns gibt. Damit wir möglichst viele von ihnen erreichen, ist es wichtig, das Angebot der Fachberatung auch in breiten Bevölkerungskreisen zu bewerben. Denn nicht selten sind Opfer oder Angehörige eines Unfalls selbst mit der Situation derart überfordert, dass sie nicht daran denken, Unterstützung zu suchen. Umso wertvoller ist es, wenn Freunde oder Bekannte ihnen einen Kontakt angeben können, der ihnen hilft, die richtigen Weichen zu stellen.

 

 

Fachberatung für Strassenverkehrsopfer

Unfälle passieren immer unerwartet. Wir lassen Sie dabei nicht im Stich. Rufen Sie uns nach einem Unfall baldmöglichst unter der Telefonnummer 044 310 13 13 an. Wir unterstützen mit folgenden Dienstleistungen:

•Kostenlose Beratung nach einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.
•Vermittlung spezialisierter Anwälte aus unserem Netzwerk.
•Vermittlung medizinisch und psychologisch kompetenter Fachleute.
•Fallbegleitung

 

RoadCross Schweiz
Fachberatung
Stauffacherstrasse 149
8004 Zürich

 

Tel. 044 310 13 13
Fax 044 310 13 12
E-Mail