Kinder im Strassenverkehr: Wie verhalte ich mich richtig?

Mit dem richtigen Verhalten können Sie viel dazu beitragen, dass Kinder auf unseren Strassen sicherer  sind.

 

Unser Rat:

 

  • Bremsbereit sein:   Kinder nehmen den Verkehr anders wahr. Sie müssen immer damit rechnen, dass   ein Kind unvermittelt auf die Strasse rennen könnte. Seien Sie vorbereitet,   wenn sich in der Nähe der Strasse Kinder aufhalten und passen Sie die   Geschwindigkeit an.
  • Immer ganz anhalten:   Kinder lernen, die Strasse erst dann zu überqueren, wenn die Räder eines   Fahrzeugs ganz stillstehen. Halten Sie als Fahrzeuglenker vor einem   Fussgängerstreifen immer ganz an.
  • Keine   Handzeichen:   Geben Sie am Fussgängerstreifen keine Handzeichen. Kinder könnten das Winken   als Aufforderung verstehen, den ganzen Fussgängerstreifen zu überqueren – und   dabei vergessen, auf weitere Gefahren wie den Gegenverkehr zu achten.
  • Auf Umgebung achten:   Seien Sie besonders vorsichtig in der Nähe von Schulhäusern   sowie an Haltestellen von öffentlichen Verkehrsmitteln und Schulbussen.
  • Vorsicht Radfahrer:   Achten Sie auf Kinder, die mit dem Velo unterwegs sind. Sie   beherrschen ihr Rad oft nicht so gut wie Erwachsene, deshalb müssen Sie immer   genügend Abstand halten.
  • Vorbild sein:   Verhalten Sie sich vorbildlich, wenn Kinder in der Nähe sind.   Das gilt nicht nur für Fahrzeuglenkende, sondern auch für Fussgänger und   Radfahrer. Wenn Sie bei Rot über die Strasse gehen oder mit dem Rad über den   Fussgängerstreifen fahren, kann das Kinder animieren, von ihren Regeln   abzuweichen. Seien Sie sich dieser Verantwortung bewusst.

 

Helfen Sie mit, damit unsere jüngsten Verkehrsteilnehmer sich sicher auf  unseren Strassen bewegen können.