Mit Game «eyeDRIVE» zu mehr Sicherheit für Fussgänger

 

Um Fahrzeuglenkenden das korrekte und sichere Verhalten am Fussgängerstreifen in Erinnerung zu rufen, beschreitet RoadCross Schweiz gemeinsam mit dem ACS und dem VSR neue Wege. Das Konsortium, das gemeinsam die Unfallpräventionskampagne «Such Blickkontakt» führt, hat heute mit «eyeDRIVE» ein Online-Game lanciert, welches die Kampagnenbotschaft auf spielerische Weise vermittelt.

 

Aufgabe im Spiel ist es, in sechs Levels als Automobilist den Weg durch die Strassen zum Ziel zu finden. Dabei muss der Spieler auf querende Fussgänger achtgeben. Gewährt er den Fussgängern den Vortritt, gibt es Punkte und das Spiel geht weiter. Um ein Maximum an Punkten zu erzielen, muss der Spieler Blickkontakt mit den Passanten suchen und diese mit den Augen über die Strasse führen. Hierzu greift «eyeDRIVE» wie schon die Kampagnen-Webseite auf die Webcam des Nutzers zu und kombiniert so die von ähnlichen Spielen gewohnte Steuerung mittels Tastatur mit der Steuerung durch Blickkontakt.

 

Hintergrund der Dachkampagne «Such Blickkontakt», zu der «eyeDRIVE» gehört, ist die auf hohem Niveau verharrende Zahl von Fussgängerunfällen in der Schweiz. Jährlich verunfallen rund 700 Fussgänger schwer, 80 werden getötet. Hauptursache sind Missverständnisse und Unachtsamkeit beim Queren der Strasse. Deshalb: Such Blickkontakt.

 

 

Das Spiel «eyeDRIVE» kann über die Kampagnen-Webseite www.such-blickkontakt.ch gespielt werden.