RoadCross Schweiz erstattet Anzeige gegen Lewis Hamilton und Nicole Scherzinger

Grobe Verletzung der Verkehrsregeln in der Schweiz:

RoadCross erstattet Anzeige gegen Lewis Hamilton und Nicole Scherzinger

In einem Interview mit der englischen Zeitung „The Sun“ bekannte Nicole Scherzinger, Lebensgefährtin von Formel-1-Rennfahrer Lewis Hamilton, dass sie in der Schweiz auf öffentlichen Strassen einen Fahrstil pflegen, der andere Verkehrsteilnehmer aufs höchste gefährdet: „Wir würden wohl aus der Schweiz ausgewiesen, wenn bekannt würde, wie schnell wir hier schon gefahren sind“. Ausserdem liess sie verlauten, dass sie selber ihr Auto des Öfteren mit den Knien lenke, um sich nebenbei noch schminken zu können.

Die genannten Verhaltensweisen sind als grobe Verletzung der Verkehrsregeln einzustufen und entsprechend zu ahnden.
RoadCross erstattet daher Anzeige und ersucht die zuständigen Behörden, die nötigen Schritte einzuleiten, damit Lewis Hamilton und Nicole Scherzinger die Fahrerlaubnis für die Schweiz für die gebotene Dauer entzogen wird.
Lewis Hamilton verursachte durch seine unverantwortliche Fahrweise bereits am 14. März 2009 einen Unfall: Er missachtete eine Stoppschild und prallte mit einem anderen Auto zusammen – glücklicherweise wurde niemand verletzt.
Durch exzessive Schnellfahrerei und Unachtsamkeit am Steuer passieren täglich Unfälle. Unfälle, durch welche Unschuldige lebenslanges Leid erdulden müssen.
Gerade Personen des öffentlichen Lebens sollten sich ihrer Vorbildfunktion bewusst sein und ihr Verhalten sollte auch auf den Strassen den Gesetzen entsprechen.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen auch Herr Luc Recordon, conseiller aux États, Grand- Chêne 8, CP 7283, Lausanne, Tel. 021 345 36 40 gerne zur Verfügung.

Download Medienmitteilung – de (pdf)

 

französische Version:

RoadCross Schweiz dépose une dénoncation contre Lewis Hamilton et Nicole Scherzinger

Download Communique – fr (pdf)