Triumph der Volksinitiative „Schutz vor Rasern“

In Rekordgeschwindigkeit werden die Anliegen der RoadCross Volksinitiative „Schutz vor Rasern“ umgesetzt. Per 1. Januar 2013 werden rücksichtslose Raser härter bestraft. Der Initiativtext wurde dazu nahezu eins zu eins in Gesetzestext überführt. Folglich zieht das Initiativkomitee die Initiative zurück.

 

Es ist geschafft! Per 1. Januar 2013 werden Raser härter bestraft:

 

• Es wird ein Straftatbestand „Raserei“ gelten, der dafür sorgen wird, dass rücksichtslose Raser zu
Gefängnisstrafen verurteilt werden, auch wenn sie niemanden schwer verletzt oder getötet haben.

 

• Rasern wird der Führerausweis neu für mindestens zwei Jahre entzogen, im Wiederholungsfall
lebenslänglich.

 

• Raserfahrzeuge werden eingezogen und verwertet.

 

• Ab 2015 erhalten Raser den Führerausweis mit der Auflage zurück, während fünf Jahren nur noch Motorfahrzeuge zu führen, die mit einem Datenaufzeichnungsgerät (Blackbox) ausgerüstet sind.