für deutsche Frontnews

58’760 Minuten Einsatz für weniger Verkehrsunfälle

Junglenker haben ein deutlich grösseres Unfallrisiko als der Durchschnitt der Fahrzeuglenker. Fast 500 Mal haben wir deshalb Jugendliche und junge Erwachsene im letzten Jahr mit Fehlverhalten konfrontiert.

Mehr Kontrollen für weniger Unfälle

Die heute publizierten Unfallzahlen bestätigen den positiven Trend hin zu mehr Verkehrssicherheit. Doch die Häufung von Unfällen wegen Unaufmerksamkeit und Ablenkung bereitet RoadCross Schweiz sorgen.

No Risk No Fun in der Glarner Woche

Von Mitte Februar bis Mitte März haben wir mit der Kapo Glarus und Fahrlehrern in Glarus die Präventionsreihe No Risk No Fun durchgeführt. Lesen Sie darüber im Artikel der Glarner Woche.

Vorsätzliche Tempoexzesse weiterhin hart bestrafen

Der Nationalrat will die Rasergesetze präszisieren. Massive Tempoexzesse werden bei Vorsätzlichkeit nach wie vor hart bestraft, ein Ermessenspielraum bei Fahrlässigkeit wird aber expliziert.

Erfolgreiche Prävention am KV Luzern

Rund 80 Lernende setzten sich am KV Luzern mit den Auswirkungen falscher Entscheidungen im Verkehr auseinander. Die Luzerner Zeitung nutzte diese Gelegenheit, über unsere Arbeit zu berichten.

Dokumente neu zum Download

Checkliste, Merkblatt, Protokoll, Hilfsblätter: Im Download-Bereich unserer Website finden Sie neu wichtige Dokumente, die Ihnen helfen, nach einem Unfall den Überblick zu bewahren.

Stellungnahme zu Opera 3

RoadCross Schweiz stellt sich gegen die Revision der Führerausweisverordnung, die unter anderem den Lernfahrausweis für die Kategorie B bereits ab 17 Jahren ermöglichen soll.

CSS Stiftungspreis für RoadCross Schweiz

RoadCross Schweiz ist von der CSS Stiftung mit dem Stiftungspreis 2016 ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung hat RoadCross Schweiz für ihr Engagement für Betroffene von Verkehrsunfällen erhalten.

Deutlich weniger Unfalltote aber mehr schwere Velounfälle

2016 sind in der Schweiz deutlich weniger Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Allerdings ist der Trend bei den Velo- und E-Bike-Unfällen negativ. RoadCross Schweiz will sich diesem Thema in ihrer Präventionsarbeit deshalb vermehrt annehmen.