Parlament drängt RoadCross Schweiz zum Referendum

Parlament politisiert am Volk vorbei – Raserei soll weiterhin hart bestraft werden.

Die Stiftung für Verkehrssicherheit bittet das Parlament am 30. September in der Schlussabstimmung den Entscheid zur Abschwächung des Raserartikels zu korrigieren. «Ansonsten wird die Stiftung zugunsten der Verkehrssicherheit das Referendum ergreifen. Das sind wir auch den Betroffenen schuldig», betont Stiftungsratspräsident Willi Wismer.

Pressemitteilung